Wie du in drei Schritten deine Lebensvision findest

Vision

 

Was ist deine Lebensvision?

Viele tun sich schwer, diese Frage zu beantworten. “Was ist nur meine Vision”? Viele antworten auch, dass sie so etwas gar nicht haben. Aber ich kann dich beruhigen, jeder hat eine Vision und sollte sich dieser auch bewusst sein, um ab sofort erste, kleine Schritte für seine Vision zu gehen.

Wie groß ist deine Fantasie?

Es ist ganz egal, wie groß oder klein der nächste berufliche Schritt sein soll. Es hilft in jedem Fall, einen weiten Blick nach vorne zu werfen und dich für deinen Auf- und Umbruch (klick!) vorzubereiten. Denn die Gefahr ist groß, sich nur an unseren heutigen Bedürfnissen und Einschränkungen zu orientieren, wenn wir uns überlegen, wie unser nächster Job, unsere nächste Karriereoption aussehen soll. Daher mein Tipp: Denke weiter, denke breiter, setze deine volle Vorstellungskraft ein!

Wenn du dich also schwer tust, die Frage nach deiner Lebensvision zu beantworten, hilft es, dass du dir deiner Fantasie behilfst. Denn sie speist nicht aus unserem heutigen Kleinklein, sondern aus unseren Werten, unseren “großen Zielen” und unserer Persönlichkeit. Also aus dem, was uns im Kern ausmacht. Hast du Lust, dein Leben wie aus einer höheren Perspektive aus zu betrachten? Ich verspreche dir, das ist total spannend!

[bctt tweet=”Es ist Zeit für deine fantasievolle Visionsreise! Finde deine Lebensvision und wage den nächsten Karriereschritt! Ganz nach deinen Wertvorstellungen! #tatortbusiness #erfolg #karriere” username=”AlexaFahnenschr”]

 


Experiment: Diese Fantasiereise erfolgt am besten in drei Schritten:

  1. Fantasieren: An welchen Zeitpunkt in deiner Zukunft möchtest du dich mental versetzen? Lasse dann deine Gedanken schweifen, träume, lasse Bilder und Ideen in dir aufsteigen. Ganz ohne Zwang. Dafür aber mit viel Bauch und Herz.  Sammle alles, was dir in den Sinn kommt – das können Bilder, Szenen oder einzelne Wörter sein. Und betrachte dein Leben als Ganzes und konzentriere dich nicht nur auf deinen Beruf!
  2. Visualisieren: Beginne dann Wörter, Bilder, Fotos, Symbole zu sammeln, die deine Vision ausdrücken und erstelle somit deine ganz persönliche Collage (gerne auch als Visionboard bezeichnet). Lass’ deiner Kreativität freien Lauf! Durchstöbere dadurch Zeitschriften, aber auch Bilder aus dem Internet lassen sich hervorragend verwenden. Vielleicht kannst du auch Input aus Geschichten oder Gegenständen bekommen, die dir während deinem Findungsprozess in die Hände gelangen. Klebe alles auf ein großes Blatt Papier (DIN A1) zusammen und lass’ es auf dich wirken. Du kannst auch immer wieder etwas ergänzen und kannst dein Board auch an verschiedenen Tagen enstehen lassen.
  3. Festhalten: Halte schriftlich (!) fest, was dir bei deiner Fantasiereise in den Sinn gekommen ist. Das kann eine DIN A4 Seite sein, die du in deinem Kreativbuch einfügst oder einfach nur ein digitales Dokument, das du entsprechend abspeicherst und ausdruckst (!).

Zum Schluss kannst du deiner Fanatasiecollage einen Ehrenplatz in deiner Wohnung zuweisen, damit du dich möglichst oft davon inspirieren lassen kannst. Und du wirst sehen, welche Wirkung auf dein Leben schon heute davon ausgehen kann. Just do it!

<<<Einige Beispiele, wie so eine Collage aussehen kann, bekommst du zum Beispiel hier.  >>>>

 

It’s your turn!

Und? Was sind deine Erfahrungen? Wie sieht deine Visions-Collage aus? Poste gern ein Foto von deiner Collage  unter dem heutigen Beitrag bei Facebook (klick!) oder hinterlasse hier direkt unter dem Blogbeitrag ein Kommentar!

Herzlichen Dank und NUN viel Spaß bei deiner FANTASIEVOLLEN Visionsreise!

 

2 Gedanken zu „Wie du in drei Schritten deine Lebensvision findest

  1. Petra Prosoparis sagt:

    Wunderbar auf den Punkt gebracht we einfach es sein kann, seine Vision zu finden. Gefällt mr sehr gut 😉

    Liebe Grüße,
    Petra

    • Alexandra sagt:

      Liebe Petra,
      ich danke dir für dein positives Feedback!
      Liebe Grüße zurück,
      Alexandra

Hinterlasse mir ein Kommentar! Hinweise zur Kommentarabonnements und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.